Kolumne

Lesen unter der Fuchtel von Corona 18

Einer „meiner“ Autoren (was nicht possessiv gemeint ist, sondern nur ausdrücken will, dass ich ihn übersetzen durfte) hatte auf seinem Blog eine lustige Idee, seine Lesetour durch die Niederlande zu promoten: Rob van Essen hat im letzten Jahr den niederländischen „Pulitzer“, den Libris-Preis, mit seinem Roman „Der gute Sohn” gewonnen Ulrich Faure weiterlesen

Die Buchhandlung

HNDLG

Die Bolkerstraße im Ausnahmezustand: Absolute Ruhe

bolker2

Die Literaturhandlung Müller & Böhm im Heine Haus ist geschlossen, aber wir sind weiterhin für Sie da. Sie erreichen uns persönlich telefonisch täglich von 10.00 – 14.00 Uhr unter 0211 311 25 22, vierundzwanzig Stunden per E-Mail muellerundboehm@heinehaus.de, oder online über unseren Shop.

Gerne schicken wir Ihnen Leseempfehlungen zu den zahlreichen Neuerscheinungen, die uns täglich erreichen. Bitte senden Sie uns eine E-Mail. Wir freuen uns über Ihre Nachricht und Ihre Bestellungen, die wir portofrei liefern.

Bitte bleiben Sie gesund.

 

Lese-Empfehlungen

Érik Orsenna. Eine Geschichte der Welt in 9 Gitarren, C.H.Beck, 14 EUR

Auf schmalen 109 Seiten erzählt Érik Orsenna in 9 Träumen die Geschichte der Gitarre von den Pharaonen bis zu Jimi Hendrix. Der Leser erfährt unter anderem, warum der Arzt Juan Carlos Amat nachdem die Pest besiegt war, das weltweit erste Lehrbuch des Gitarrenspiels schreiben musste. Dieses wunderbare Kleinod der Literatur endet mit einem fulminanten Wettstreit der besten Gitarristen in Kuba, bei dem sie alle noch einmal auftreten, von Luigi Legani, der in einer anderen Geschichte mit Paganini spielt, über Django Reinhardt, der trotz schwerer Verbrennung seiner linken Hand das Gitarrespielen nicht aufgeben will, bis hin zu John Lennon und George Harrison, die noch einmal die Beatles aufleben lassen. (U.K.)

Unser Programm im April und Mai 2020

+++ Jan Philipp Reemtsma erzählt in seinem ersten, von Nikolaus Heidelbach illus-trierten Kinderbuch eine spannende, rührende und tolldreiste Geschichte von Kurtpeter, einem Jungen der sein Liebstes verloren hat. Am 2. April im Heine Haus +++ mehr

+++ In Hanns Zischlers Roman kommen eine alte und eine junge Frau zusammen, und erzählen einander: von ihren Reisen, dem Leben und der Liebe. Der Autor und Schauspieler sagt, Schreiben sei die größte Herausforderung. 7. April  +++ mehr

+++ Alexander Nitzberg verleiht der Lakonie in Puschkins Pique Dame einen neuen Klang. Kat Menschik zeichnet dazu einen komisch-gruseligen Reigen aus Spielkartenfiguren. 21. April +++ mehr

+++ Die Schauspielerin Claudia Hübbecker bestreitet in diesem Jahr die zweite Auslese in der Kunstsammlung NRW. Am 3. Mai +++ mehr

Monika Helfers neuer Roman Die Bagage ist eine berührende Geschichte von Herkunft und Familie. Sie liest daraus am 14. Mai im Heine Haus +++ mehr

+++ Eine geschlossene Veranstaltung für Schulen am 20. Mai mit Kenneth Oppel und Marian Funk. Nach einem starken Regenfall taucht überall schwarzes Gras auf, dessen Herkunft sich niemand erklären kann. +++ mehr

+++ Wie wird ein aufrechter Büchermensch zum Reaktionär – oder zum Revoluzzer? Eine aufwühlende Geschichte über uns alle erzählt Ingo Schulze in seinem neuen Buch Die rechtschaffenen Mörder. Am 25. Mai +++ mehr